Land Rover 101
 

Home
Nach oben

 

Zur Geschichte:

Der Land Rover 101 "Forward-Control" ist ein über 30 Jahre alter LKW aus England. Es wurden überwiegend zwei Typen gefertigt. Dies war zum einen eine Ausführung mit Planen-Verdeck (wie bei unserem Exemplar) und ein Ambulanz-Fahrzeug mit genietetem Aluminium-Aufbau. Die meisten Fahrzeuge waren naturgemäß Rechtslenker, nur die Fahrzeuge, die bei der Armee auf dem Kontinent stationiert waren, gingen als Linkslenker vom Band.

Die Basis:
Das Fahrgestell eines Land Rover 101 "Forward-Control" mit einem aus Front und Türen bestehenden Fahrerhaus. Das Fahrzeug war ein Linkslenker, da es ursprünglich bei der Rhein-Armee zuhause war.

Der Auftrag:
"Bau uns eine Karosserie, die der alten Ambulanz zum Verwechseln ähnlich sieht. Das "Häuschen" muss aber ein Aufstelldach haben, das man im geschlossenen Zustand kaum sieht. UND ... Das ganze Auto darf nur zwei Farben haben - orange und schwarz!"

Zum Betrachten der Galerie klicken Sie bitten auf den Link => Galerie Land Rover 101
 

Da das Fahrzeug so original wie möglich nachgebaut werden sollte, kam hier ausnahmsweise einmal eine Gitterrohr-Konstruktion zum Einsatz. Dieses Gitterohr wurde von außen mit Alublechen beplankt. Von Innen wurde die Wohnkabine mit 20 mm X-trem-Isolator gedämmt, bevor Innenverkleidungen aus Dibond angebracht wurden.

Unter dem mit großen Moskitonetzen versehen Schlafdach liegt es sich auf einem 2,0 m breiten Bett mit Lattenrost sehr bequem. Durch die vordere Öffnung im Zeltbalg gelangt man auch leicht an die optional montierbare Staubox auf dem Fahrerhaus.

Reserveradträger und Fahrradträger am Heck komplettierten den Umbau. Der Wagen kommt nach unserem Wissensstand nun überwiegend in Island zum Einsatz.